Miet- und Wohneigentumsrecht

Miet- und WohneigentumsrechtDas Mietrecht ist eines der Rechtsgebiete, die nahezu jeden von uns im Laufe seines Lebens betreffen. Wer einmal in einer Wohnung oder einem Haus zur Miete gewohnt hat, ist ebenso davon betroffen, wie jemand, der sich zum Beispiel einen Faschingsdress oder ein Fahrrad gemietet hat.

Das Wohneigentumsrecht betrifft Inhaber von Eigentumswohnungen und ist häufiger Anlass für schwere Streitigkeiten, die vor dem Zivilgericht enden.

Probleme im Mietrecht und Wohneigentumsrecht

Überall dort, wo Menschen auf engstem Raum zusammenkommen, stellen sich rechtliche Fragestellungen und Probleme. Deshalb sind das Miet- und Wohneigentumsrecht ein häufiger Anlass zur Klage. Bei Mietern und Vermietern gibt es Meinungsverschiedenheiten über die Mietdauer, die Art der Nutzung oder über die Wirksamkeit einer Kündigung (um nur einige Beispiele zu nennen).

Bei Wohnungseigentum geht es häufig um Schwierigkeiten innerhalb der Eigentümergemeinschaft, die sich nicht selten mit der Zeit immer weiter intensivieren.

Das Verhältnis von Mieter und Vermieter

Die eigene Wohnung ist ein Schutzraum und rechtliche Probleme in diesem Bereich sind häufig mit großen Emotionen und schlaflosen Nächten verbunden. Wer befürchtet, das Dach über seinem Kopf zu verlieren, gerät meist in Verzweiflung und sollte durch kompetenten juristischen Rat beruhigt und geführt werden.

Auf der anderen Seite steht der Vermieter, der in rechtlich schwierig gelagerten Fällen zum Beispiel befürchtet, dass seine Wohnung durch Mietnomaden verunstaltet werden könnte. In Mietverhältnissen, die noch nicht völlig zerstört sind, kann im Mietrecht neben dem herkömmlichen anwaltlichen Rechtsrat auch eine Mediation helfen und zur Klärung der Probleme beitragen.

Info: Weitere Ratgeber und Informationen zum Thema Immobilien finden Sie auf unserem Partnerportal Kreditrechner-Immobilien.com, mit vielen nützlichen Tools und kostenlosen Online Rechnern.

Das Wohneigentumsrecht als bedeutsamer Streitfaktor

Wer vor dem Kauf einer Eigentumswohnung rechtlichen Rat einholt, bekommt von erfahrenen Rechtsanwälten manchmal geraten, den Vertrag nur mit äußerster Vorsicht zu unterschreiben und ihn vorher sorgfältig zu durchdenken.

Grund dafür ist die Lage vor deutschen Gerichten, in der Streitigkeiten im Wohneigentumsrecht sehr häufig anzutreffen sind. Ein Zusammenleben nach dem Wohneigentumsrecht setzt gegenseitige Toleranz und Verständnis voraus, was nicht immer gegeben ist.