Wichtige Infos zum Medizinrecht

MedizinrechtDas deutsche und internationale Medizinrecht gehört zu den wichtigsten Rechtsgebieten, das sich auf das Zivil-, das Straf- sowie das Öffentliche Recht erstreckt.

In kaum einem anderen Bereich geht es so sehr um Verantwortung und die Frage nach Leben oder Tod, als im Medizinrecht. Die Gesundheit ist eines unserer höchsten Güter und der Umgang mit ihr bedarf einer sorgfältigen Regelung durch den Gesetzgeber.

Die einzelnen Bereiche im Medizinrecht

Das Medizinrecht kann in einzelne Abschnitte unterteilt werden, wie es bei rechtlichen Betrachtungen häufig vorkommt. Bestimmte Handlungen sind mit Geld- oder Freiheitsstrafe bedroht, sodass sich ein zuwiderhandelnder Arzt zum Straftäter macht.

Häufig vorkommend sind auch Fragen nach Schadensersatz, die das Zivilrecht betreffen. Das öffentliche Recht behandelt alle behördlichen Dinge, die einen praktizierenden Mediziner betreffen. In diesen Bereich fallen auch Probleme mit der Krankenkasse und andere Aspekte, die Sozialleistungen behandeln.

Das Strafrecht im Medizinrecht

Da vor allem operative Eingriffe direkt am Menschen stattfinden und – zum Teil deutlich – in seinen Körper eingreifen, stellt sich bei rechtlicher Betrachtung die Frage, ob es sich um eine Körperverletzung im Sinne des StGB handelt. Zum Teil wird das bejaht (wobei der sorgfaltsgerecht handelnde Arzt aufgrund von Rechtfertigungsgründen nicht strafbar ist).

Andere Strafrechtler verneinen bereits die Verwirklichung des Tatbestands einer Körperverletzung. Ein Arzt macht sich zum Beispiel dann unter Umständen strafbar, wenn er seinen Patienten fahrlässig oder vorsätzlich während der Behandlung tötet.

Medizinrecht und Zivilrecht

Häufig werden Ärzte aufgrund von realen oder vermuteten Kunstfehlern auf die Leistung von Schadensersatz verklagt. Eine rechtliche Betrachtung solcher Fälle setzt hohes medizinisches Fachwissen voraus, die von einem auf Medizinrecht spezialisierten Rechtsanwalt erwartet werden können.

Weitere Bereiche im Medizinrecht

Grundsätzlich erfasst das Recht der Medizin alle Bereiche, in deinen eine medizinische Behandlung (oder deren Unterlassung) eine Rolle spielt. Deshalb handelt es sich nicht um ein scharf abgegrenztes Rechtsgebiet im eigentlichen Sinne, sondern erfordert von einem spezialisierten Rechtsanwalt oder Richter ein hohes Maß an fachlichem Interesse und Flexibilität.