Themenvielfalt im Arbeitsrecht

ArbeitsrechtRund um ein Arbeitsverhältnis gibt es häufig Klärungsbedarf: Kann der Arbeitgeber X den Arbeitnehmer Y mit einem befristeten Arbeitsvertrag per Handschlag über 2 Monate einstellen?

Oder wann ist ein Arbeitgeber berechtigt, einen Mitarbeiter zu kündigen? Darf der gekündigte Arbeitnehmer Klage beim Arbeitsgericht gegen die ausgesprochene Kündigung einreichen? Dies sind nur 3 Fragestellungen, die im Arbeitsrecht geklärt werden können.

Mitarbeiter einstellen unter Beachtung des Arbeitsrechts

Neue Mitarbeiter einzustellen ist meist eine schöne Sache für ein Unternehmen. Wenn einige Grundregeln beachtet werden, beginnt das neue Arbeitsverhältnis entspannt.

Diese Liste zeigt den Weg zum Job:
  • Diskriminierungsgesetz ( zu beachten bereits in der Stellenanzeige)
  • Vorstellungsgespräch (Fragestellungen an Bewerber, die erlaubt sind)
  • Arbeitsvertrag (Was muss in einen Arbeitsvertrag aufgenommen werden?)

Lohn und Gehalt nach Tarif? – Im Arbeitsrecht steht mehr dazu

Ein sehr wichtiger Punkt im Arbeitsrecht betrifft natürlich den Lohn, den ein Arbeitnehmer für seine geleistete Arbeit erhält. Fallen zum Beispiel Überstunden an, steht im Tarifrecht, wie diese zu bezahlen sind. Das Arbeitsrecht klärt genau, wie lange der Arbeitgeber die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall leisten muss.

Rechte und Pflichten im Arbeitsverhältnis – geregelt durch das Arbeitsrecht

Die Abmahnung nennt man auch die „gelbe Karte“ im Arbeitsverhältnis. Im Arbeitsrecht ist genau geregelt, wie lange sich der Arbeitgeber mit der Abmahnung des Mitarbeiters Zeit lassen kann. Manchmal kommt es auch zu Problemen bei Kündigungen. Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben häufig viele Fragen zu Kündigungsfristen oder möchten einen Aufhebungsvertrag abschließen. Die Antworten darauf gibt hierbei das Arbeitsrecht.

Ob Erholungsurlaub oder Arbeitsunfähigkeit, Mutterschutz oder Altersrente, es gibt arbeitsrechtlich auf jede Frage eine Antwort. Die Regelungen sind allgemein gültig und helfen Jedermann bei kleineren und größeren Problemen im Arbeitsverhältnis.